Chirurgie 0151 42648110 | Internistik 0178 6933228 | Anästhesie 0176 69116647 | info@vetmed-service.de

Fallbeispiel: Komplikation FLUTD-Kater

Vetmedservice FLUTDDer 6-jährige kastrierte Kater „Felix“ zeigte zwei Tage lang Pollakisurie und konnte dann gar keinen Urin mehr absetzen. Leider war es dem ersten Tierarzt nicht möglich einen Urinkatheter zu schieben, sodass dieser eine Blasenpunktion durchführte. Felix konnte weiterhin keinen Urin absetzen und es ging ihm zunehmend schlechter.

 Uns wurde er dann zwei Tage später in Seitenlage, hypotherm und dehydriert vorgestellt. Die initial normalen Nierenwerte waren bei uns mgr. erhöht, die Elektrolyte inklusive Kalium waren in der Norm. Felix wurde zunächst mittels Schockinfusion und Wärme stabilisiert, um dann zügig weitere Diagnostik durchzuführen. Im Abdomenröntgen zeigte sich eine verminderte Detailerkennbarkeit der Organe. Die Sonographie des Abdomens ergab eine mgr. gefüllte, „stehende“ Blase und hgr. Aszites (Sonobild), den wir punktiert und analysiert haben. Es stellte sich ein Uroabdomen heraus, da das Verhältnis von Kreatinin im Aszites zu Kreatinin im Blut  >2:1 war. Mittels einiger Tricks konnten wir Felix einen Harnkatheter schieben, die Blase entleeren und Kontrastmittel retrograd eingeben (Röntgenbild). Im Kontraströntgen war nun eindeutig eine Leckage der Blase zu sehen und Felix wurde im Rahmen einer Not-OP laparotomiert. Es war ein kleines Loch sichtbar, höchstwahrscheinlich verursacht durch die Blasenpunktion. Da im Röntgen und Sono keine größeren Konkremente sichtbar waren, wurde auf die weitere Eröffnung und Spülung der Blase im kritischen Zustand des Katers verzichtet und die Blase wurde rasch genäht. Nach Spülung des Bauchraums mit lauwarmer NaCl-Lösung wurde das Abdomen wieder schichtweise verschlossen und „Felix“ weiter stabilsiert.

Felix hat sich schnell wieder erholt und konnte nach zwei Tagen nach Hause entlassen werden und braucht natürlich Spezialfutter und regelmäßige Urinkontrollen.

Tipps fürs erfolgreiche Katheter-Schieben in meiner Fortbildung „Tipps und Tricks für den schwierigen FLUTD-Kater“ – Harnkatheter, Blasenpunktion, Penisamputation. Gleich anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir vereinbaren einen Individualtermin für 3-4 Personen!

vetmed service münchen

Dr. Julia Witschel und Veronika Malke GbR
Rotwandstrasse 1 | 85604 Zorneding (bei München)

Chirurgie | Julia Witschel
  0151 42648110
  WhatsApp Kontakt  
  witschel@vetmed-service.de

Internistik | Veronika Malke
  0178 6933228
  WhatsApp Kontakt  
  malke@vetmed-service.de 

Anästhesie | Katharina Popp
   0176 69116647
  WhatsApp Kontakt  
  popp@vetmed-service.de 

www.vetmed-service.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.